• Der Hyundai i30 Preis startet ab 17.450 Euro

    Der neue Hyundai i30 ist ab Ende Januar zu Preisen ab 17.450 Euro erhältlich. Zur Wahl stehen fünf Trimmlinien und sechs Motorisierungen von 95 bis 140 PS. Die neueste Generation des Hyundai i30 wurde im R&D Center in Rüsselsheim entwickelt und designt. 

    Zusätzlich zum aktiven Spurhalteassistenten, der Berganfahrhilfe, der Temporegelanlage, dem Fernlichtassistenten und der bis 75 km/h wirkenden City-Notbremsfunktion ist auch stets

  • Hyundai i20 Active Test: kleiner Wagen, großer Spaß

    SUVs erfreuen sich ungebrochener Nachfrage, auch im Kleinwagen-Segment. Da will ein jeder freilich mitmischen, so auch Hyundai mit dem spritzigen i20 Active. Wir hatten das Vergnügen mit dem im Sonderlack Tangerine Orange gespritzten Aktivisten.

    Impressionen vom Hyundai i20 Active Test ©autorild.de 

    Unser Hyundai i20 Active Test startet mit einer Autobahn-Etappe. Auf dem Beschleunigungsstreifen kann der turbogeladene 1.0 T-GDI mit Direkteinspritzung zeigen,

  • Hyundai i20 Coupé Test: Hinreißend und hurtig

    Sollte ein zweitüriger Kleinwagen, aber kein banales Jedermannsauto gefragt sein, empfiehlt sich das Hyundai i20 Coupé. Wir hatten mit dem kleinen Hyundai Coupé vor kurzem das Vergnügen.

    Impressionen vom Hyundai i20 Coupé Test ©autorild.de

    Womit brilliert das Hyundai Coupé wie so manche seiner zweitürigen Klassenkameraden?

  • Hyundai i20 Test: Der Beau im B-Segment

    Anspruchslos und aufs Nötigste reduziert rollen Kleinwagen längst nicht mehr zum Kunden. Die Demokratisierung der Technik führte dazu, dass auch kleine Autos wie der Hyundai i20 Trend in Sachen Komfort und Fahrspaß überzeugen können.

    Impressionen vom Hyundai i20 Test ©autorild.de

    Wie elegant! Diese Beschreibung trifft auf unser samt Dachspoiler mit dritter Bremsleuchte, Stoßfänger, Türgriffe und Außenspiegelkappen in Iced Coffee Metallic zu 650 Euro gespritzten Hyundai i20 Trend wohl am besten zu. Innen geht es nicht minder chic zu:

  • Hyundai i30 Preise starten bei 15.850 Euro

    Rund zwei Monate vor der deutschen Markteinführung vom kraftvoll-muskulöse gezeichneten Kompaktwagen wurden die Hyundai i30 Preise bekannt gegeben: Ab 15.850 Euro rollt der neue Hyundai i30 in die heimische Garage.

    Neuer Hyundai i30 ©Hyundai Motor Deutschland Gmbh
    i30 Party: Mit einem bundesweiten Händlerfest wird der deutsche Marktstart des Hyundai i30 vom 23. bis zum 25. März gefeiert. Die unverbindliche i30 Preislistefür die im tschechischen Nosovice gefertigte viertürige Schrägheck-Version, nicht den Kombi Hyundai i30cw, beginnt bei 15.850 Euro für den i30 1.4 Classic.

  • Hyundai i30 Test: das blaue Wunder

    Glänzend in Ice Blue Metallic steht er da, unser Hyundai i30 Testwagen. Kann der fünfsitzige i30 Kombi unsere – nicht grundlos – hohen Erwartungen erfüllen?

    Die Front des Hyundai i30 cw ist durchaus dynamisch gezeichnet ©autorild.de
    Neutral ließ sich dieser Hyundai i30 Testeinfach nicht durchführen: Nachdem sein größerer Bruder i40cw im letzten Jahr rundum begeisterte, stand der Hyundai i30cw freilich unter hohem Druck, speziell was Verarbeitungsqualität, Fahrkomfort und Sparsamkeit anging. Also rein in den Hyundai Kombi, per Funkfernbedienung wird die Zentralverriegelung entsperrt. Der Innenraum der mittleren Ausstattungslinie Trend gefällt mit dicken Fußmatten, haptisch wie optisch ansprechenden Materialien und Bedienelementen sowie einem großzügigen Raumeindruck. Letzterer wird lediglich am mittleren Fondplatz des i30 Kombibuchstäblich geschmälert – hier ragt das Ablagefach der Mittelkonsole weit in den Fußraum, sodass Erwachsene sich hinten besser einen Fensterplatz sichern.

  • Hyundai i40 Kombi 2017 mit neuem Navi 

    Ins Modelljahr 2017 rollt der Hyundai i40 Kombi mit neuester Radio-Navigations- Technologie. Lieferbar ist der i40 Kombi ab 25.490 Euro. 

    Die neue Navigationsgeneration AVN 5.0, die auch die neuen Hyundai Modelle i10, i30 und IONIQ zum Ziel leitet,

  • Hyundai i40 Test: Auch der i40 Preis macht Freude

    Der Hyundai i40cw Premium gab keinen Anlass zur Kritik – das lag neben der Sparsamkeit, dem unerwartet kraftvollen Motor und dem großzügigen Platzangebot auch an der reichhaltigen Ausstattung vom Hyundai Kombi.

    Der Blue Spirit-Mineraleffektlack kostet bei i40cw 480 Euro Aufpreis ©Arild Eichbaum
    So sorgte im Hyundai i40cw Premium das Navi mit 6,5 Zoll-Touchscreen für fehlerfreie Wegeführung und dank der wie angekündigt kinderleichten Bedienung für strahlenden Nutzer. Besser geht’s nicht, auch wenn das Gerät den Hyundai i40 Preisum satte 1.510 Euro anhob.

  • Hyundai S-Coupé: der kommode Koreaner

    Das Hyundai S-Coupé wurde vom Hyundai Pony X2 abgeleitet und von Herbst 1989 bis Juni 1996 gebaut wurde. Es steht für eine Zeit, in der Hyundai sich vom schief angesehenen Importeur zum respektablen Anbieter emanzipierte.

    Das Facelift brachte dem Hyundai S-Coupé unter anderem flachere Scheinwerfer ©autorild.de

    Kompakte, frontgetriebene Coupés wie das Hyundai S-Coupé waren in den 90ern durchaus beliebt – Mazda MX-3, Nissan 100NX, Toyota Paseo und Co richteten sich an Kunden,

  • Modellpflege für den Hyundai Grand Santa Fe

     Mit überarbeitetem Design hebt sich der neue Hyundai Grand Santa Fe klar vom Santa Fe ab. Außerdem gibt’s ein erweitertes Sicherheitspaket mit radarbasierter Notbremsfunktion und Totwinkel-Assistent, Komfort-Features sowie eine Start-Stopp-Automatik serienmäßig.

    Prägnant am aufgefrischten Hyundai Grand Santa Fe ist die überarbeitete Front mit neuem

  • Neuer Hyundai Genesis üppig ausgestattet

    Haben die einheimischen Premiumhersteller die obere Mittelklasse für sich allein gepachtet? Nö, findet Hyundai Deutschland – und bringt die neue Genesis Limousine in die Showrooms ausgewählter Hyundai Händler. Das Hyundai Genesis Coupé gibt’s hierzulande aber nicht.

    Der neue Hyundai Genesis ©Hyundai Motor Deutschland GmbH 

    Damit ist der Vertrieb vom Hyundai Genesis ähnlich exklusiv wie der der kommenden Ford Vignale-Modelle: Nicht jeder Vertragshändler darf die großen Edelkarosse verkaufen. Im Falle der Koreaner baut der Angriff auf Audi A6, BMW 5er und Mercedes E-Klasse bei 301 cm Radstand 499 cm lang, 189 cm breit und 148 cm hoch. Sicherlich nicht verkehrt ist der Gedanke,

  • Neuer Hyundai Grand Santa Fe 2013 ab Juli im Handel

    Der neue Hyundai Grand Santa Fe ist Star des Messestandes der Koreaner auf dem Genfer Autosalon. Der als Siebensitzer konzipierte Neuling baut das Modellangebot des 2012 auf dem Markt lancierten mittelgroßem Hyundai SUV nach oben hin aus.

    Der neue Hyunai Grand Santa Fe ©Hyundai Motor Deutschland GmbH
    Der Hyundai Grand Santa Fe legte beim Radstand um 10 auf 280 Zentimeter und in der Gesamtlänge um 22,5 auf  knapp 492 cm zu. So wächst gegenüber dem regulären Hyundai Santa Fe der Fußraum in der zweiten Sitzreihe um fünf Zentimeter zu, und auch der Kopfraum nimmt dank der längeren Dachlinie um einen weiteren Zentimeter zu.

  • Neuer Hyundai H350 debütierte auf der IAA Nutzfahrzeuge

    Der neue Hyundai H350 hat auf der IAA Nutzfahrzeuge 2014 in Hannover seine Weltpremiere gefeiert. Der H350 wurde als erstes der  leichten Hyundai Nutzfahrzeuge für die europäischen Kunden entwickelt. 

    Der neue Hyundai H350 ©Hyundai Motor Deutschland GmbH

    Der kurze Hyundai H350 mit 344 cm Radstand baut 552 cm lang, die 620 cm lange Variante weist 369 cm Radstand auf. Die Hyundai Händler bieten das neue Modell mit vielseitigem Plattformkonzept als Kastenwagen H350 Cargo, als Fahrgestell sowie als Kleinbus für 14 bis 15 Insassen an.

  • Neuer Hyundai i10 LPG seit April im Handel

    Seit April tritt der neue Hyundai i10 2014 auch als LPG-Version an. Auf die werksseitig eingebaute Autogas-Anlage gibt’s wie auf den gesamten Rest vom kleinsten der Hyundai Modelle eine Garantie von fünf Jahren ohne Kilometerbegrenzung.

    Neuer Hyundai i10 LPG seit April im Handel ©Hyundai Motor Deutschland GmbH

    Die LPG-Anlage steigert den Hyundai i10 Preis gegenüber dem i10 1.0 Trend um 1.300 auf 12.920 Euro für den i10 1.0 LPG Trend, die einzig erhältliche Ausstattungsvariante. Der Aufpreis wird jedoch rasch kompensiert:

  • Neuer Hyundai i30 Kombi 2017 in Genf

    Kurz nach Markteinführung der Limousine im Januar debütiert der neue Hyundai i30 Kombi. Jener kompakte Hyundai Kombi feiert auf dem Genfer Automobilsalon 2017 am 7. März seine Weltpremiere. 

     

    Gegenüber dem i30-Schrägheck baut der neue Hyundai i30 Kombi mit 4.585 mm einen knappen Viertelmeter länger. In der Höhe kommt das Fahrzeug auf 1.465 mm, mit Dachreling 1.475 mm. Identisch fallen die Breite von 1.795 mm und auch der Radstand des i30 Kombi aus,

  • Neuer Hyundai i30 Turbo ab sofort erhältlich

    Hyundai baut sein Angebot in der Kompaktklasse aus: Ab 23.150 Euro ist ab sofort der Hyundai i30 Turbo als Coupé erhältlich. Der Hyundai i30 Preis des Viertürers startet mit dem neuen Toptriebwerk ab 23.850 Euro.


    Knackigen Vortrieb garantiert im neuen Hyundai i30 Turbo der 137 kW/186 PS leistende Vierzylinder mit Direkteinspritzung:

  • Neuer Hyundai i40 Kombi kraftvoller und edler

    Umfassend aufgefrischt rollt der neue Hyundai i40 Kombi in den Handel. Den i40 Kombi zeichnen ein überarbeitetes Design sowie etliche technische Neuerungen und Sicherheitssysteme aus.

     

    Leicht erkennbar ist der Hyundai i40 Kombi an der geänderten Front:

  • Neuer Hyundai Tucson 2015 in Berlin präsentiert

    Ein markantes, skulpturales Äußeres zeichnet den neuen Hyundai Tucson aus, den das Team um Peter Schreyer kreierte. Was sich unter der hübschen Hülle verbirgt, erfuhren wir auf der Tucson-Premiere im Berliner E-Werk. 

    Einen hexagonalen Kühlergrill bietet im Segment nicht nur der neue Tucson ©autorild.de

    Im Hyundai Tucson geht es gediegen zu – Soft-Touch-Materialien allerorts und die ergonomische Architektur mit horizontal ausgerichteter Mittelkonsole machen dem Aufenthalt im Tiguan-Rivalen so angenehm wie unkompliziert.

  • Ungeahnte Reisefreuden beim Hyundai i30cw Test

    Nachdem wir uns im ersten Teil vom Hyundai i30 Fahrbericht mit der Ausstattung befasst hatten, geht es nun um Antrieb und Fahrverhalten des i30cw.

    Als Reisewagen eignet sich der Hyundai i30cw 14 CRDi ganz hervorragend ©autorild.de
    Der Hyundai i30cw 1.4 CRDizeigt, dass im heutigen Kompaktsegment 66 kW/ 90 PS durchaus langen können – so man denn keine Sportfahrerambitionen hat. Der Sprint von 0 auf 100 km/h reißt mit 13,9 Sekunden Dauer niemanden vom Hocker; wem die 170 km/h Spitzengeschwindigkeit, die sich beim Hyundai i30 Testleicht nachprüfen ließen, nicht reichen, der greift stattdessen zu einer der stärkeren 1.6-l-Motorisierungen. Für Stirnrunzeln sorgte mitunter das Anfahrgefühl: Wer im i30cw zu zaghaft aufs Gas tritt, wird angesichts der dann reichlich trägen Beschleunigung glauben, er habe sich verschaltet und startet im dritten statt ersten Gang. Doch sobald genug Druck anliegt, flitzt der Hyundai Kombimunter los.