4 Türen

Der Kia Rio wird zum Modelljahr 2018 technologisch aufgerüstet. Zudem kommt der Kia Kleinwagen in den Genuss eines erweiterten Sonderausstattungsangebotes.

 

Der Kia Rio steht sofort mit Müdigkeitserkennung, Fernlichtassistent und einem 7-Zoll-Touchscreen zur Verfügung,

der jetzt auch unabhängig vom Navigationssystem erhältlich ist und über Android Auto und Apple CarPlay die Smartphone-Integration erlaubt. Zudem offerieren die Kia Händler nun für alle Ausführungen eine Anhängerkupplung, vordere Parksensoren und eine Sportabgasanlage für die Topmotorisierung 1.0 T-GDI. Neben dem 1,0-Liter-Turbobenziner mit 74 kW/100 PS oder 88 kW/120 PS sind für den Rio ein 1,4-Liter-Diesel mit 66 kW/90 PS oder auch mit 57 kW/ 77 PS fürs Sondermodell Dream-Team Edition sowie ein 1,4-Liter-Benziner mit 73 kW/99 PS lieferbar. Letzterer kommt gegen Aufpreis auch mit Automatikgetriebe.

 

Der Kia Rio Preis beginnt weiterhin bei 11.690 Euro

Der Kia Kleinwagen wird als Attract, Edition 7, Spirit und Platinum Edition angeboten. Stets an Bord sind unter anderem Audiosystem, Multifunktionslenkrad, Bordcomputer, Dämmerungssensor, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrisch verstellbare Außenspiegel und Start-Stopp-System bei Handschaltung. Der Kia Rio Preis für das Einstiegsmodell 1.2 Attract startet unverändert bei 11.690 Euro. Deutlich umfangreicher bestückt ist der Kia Rio Spirit, zu dessen Standardumfang zum Beispiel Klimaautomatik, beheizbare Vordersitze und Lederlenkrad, Rückfahrkamera, Bluetooth-Freisprechanlage sowie elektrisch anklappbare Außenspiegel gehören.

 

Im Rio Per Smartphone navigieren und Musik streamen

Serienmäßig enthält der Kia Spirit-Trimm hier zudem Temporegelanlage, Parksensoren hinten, eine USB-Ladebuchse im Fond, 16-Zoll-Aluräder und Nebelscheinwerfer sowie einen autonomen Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung und einen Spurhalteassistenten. Zur Serienausstattung gehören hier nun auch der 7-Zoll-Touchscreen sowie Android Auto und Apple CarPlay, um kompatible Smartphones mit dem Infotainmentsystem des Rio zu koppeln. So lassen sich Beispiel Sprachsteuerung, Navigieren oder das Streamen von Musik ermöglicht. Ebenfalls neu im Serienumfang des Rio Spirit sind die Müdigkeitserkennung und der Fernlichtassistent, die speziell auf längeren Strecken das Fahren erleichtern und sicherer machen. Der Rio 1.2 Spirit steht ab 16.890 Euro in der Liste.

 

Auch der Kia Kleinwagen bekommt sieben Jahre

Die Topversion Platinum Edition kommt allein in der leistungsstärksten Version Rio 1.0 T-GDI 120. Zusätzlich zu den Spirit-Elementen enthält die Serienausstattung hier unter anderem Kartennavigation, DAB Radio, Smart-Key, kunstlederne Sitzbezüge, elektrisches Glasschiebedach, Aluminium-Sportpedale, 17-Zoll-Alus und LED-Rückleuchten. Viele der Elemente sind aufpreispflichtig auch für den Spirit verfügbar. Wie alle Kia Modelle genießt für den Rio die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie, die 7-Jahre-Kia-Mobilitätsgarantie und bei werksseitig fest installierter Kartennavigation das 7-Jahre-Kia-Karten-Update.

Bilder: ©2017 KIA MOTORS CORP.

Diesen Artikel teilen in:

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentare  

0 #1 Matt 2018-09-02 22:35
Schoene Seite, ich komme mal wieder vorbei.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren