Der Citroen HY stellte in der Nachkriegszeit eines der wichtigsten Citroen Modelle dar. Schließlich gab es für den Citroen Oldtimer einiges aufzubauen.


Citroen Typ H – der Citroen Oldtimer führte das fort, was die Junkers Ju 52 – allerdings im Luftfahrtsektor – verbreitet hatte: eine Wellblech-Außenhaut. Die war enorm stabil; somit konnte auf gewichtssteigernde Verstärkungen größtenteils verzichtet werden. Die  identitätsstiftende Optik gab es gratis mit dazu. Damit wies der Citroen HY zeitlose Tugenden auf, die ihm ein in Autokreisen immenses Alter bescherte.

Unfassbare 34 Jahre, von 1947 bis 1981 wurde die französische Interpretation vom leichten Nutzfahrzeug in 473.289 Exemplaren gebaut. Die Konkurrenten von Peugeot kamen nur auf 15, die von Renault auf 21 Jahre Bauzeit.

 

Citroen Oldtimer mit modernem Layout

Der Citroen HY unterschied sich konstruktiv von den drei Jahre später eingeführten VW Bully T1 wesentlich: Frontmotor und Frontantrieb gegen alles im Heck. Die Reihenvierzylinder waren stets wassergekühlt, womit der Citroen Motor der arbeitenden Bevölkerung zudem eine wirkungsvolle Heizung möglich machte. Den gab es erst in Wolfsburg erst im T3 – ab 1981. Da hatte der Citroen Oldtimer mehr zu bieten, auch was Lärm anging: der zwischen den Vordersitzen platzierte Motors sorgte für so manche abgebrochene Unterhaltung.

Citroen HY reist durch die Zeit

Dem Citroen HY fielen außerdem die Filmrollen nur so in den Schoß: So etwa bei der Olsenbande sowie ungezählten französischen Werken als Grüne Minna, rollende Boulangerie und so fort. Auch die SS und Gestapo liebte den Citroen Transporter – zumindest in der TV Serie eine Käfig voller Helden. Diese historische Unkorrektheit störte die Produzenten jedoch in keinster Weise.
Was an unserem Foto-Modell subjektiv stört, ist das Fehlen eines Vintage Letterings – sei es als Service Truck oder Ricard-Lieferwagen. Bitte nachbessern, verehrter Besitzer von diesem ansonsten prachtvollen Citroen Oldtimer!

Diesen Artikel teilen in:

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren