Der Subaru Levorg bietet im neuen Modelljahr mehr Ausstattung und mehr Sicherheit – und das sogar serienmäßig. Ab August fährt der japanische Mittelklasse-Kombi in jeder Ausstattungsvariante mit dem Assistenzsystem „Eyesight“ vor. 

 

Das durch andere Subaru-Modelle wie dem Outback bekannte, kameragestützte Eyesight verbindet

unterschiedliche Assistenzsysteme und sorgt so für ein engmaschiges Sicherheitsnetz. Ein wesentliche Komponente stellt neben der adaptiven Abstands- und Geschwindigkeitsregelung das Notbremssystem inklusive Kollisionswarner dar, das drohende Zusammenstöße mit Passanten, Radfahrern und anderen motorisierten Verkehrsteilnehmern erfasst und automatisch eine Notbremsung einleitet, so der Fahrer nicht auf die Alramsignale eingeht. Auf diese Weise kann der Levorg Unfälle bis zu einem Tempounterschied von 50 km/h verhindern oder wenigstens die Aufprallgeschwindigkeit und Unfallfolgen reduzieren.

 

Weitere Assistenten im Subaru Levorg

Der erstmalig in einem Subaru verbaute aktive Spurhalteassistent warnt nicht nur vor einem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur, sondern bringt den Levorg nötigenfalls per Lenkimpuls zurück auf Kurs. Der im Subaru Kombi ebenso serienmäßige Spurleitassistent detektiert zudem, wenn der Fahrer längere Zeit Schlangenlinien fabriziert und schlägt Alarm. Dem Bedienkomfort förderlich sind die neu verorteten Schalter in der Dachkonsole. Ab der mittleren Ausstattungslinie Subaru Levorg Comfort projiziert mittels LED-Lampen Warnmeldungen wie bei einem Hed-up-Display in die Windschutzscheibe, darüber hinaus gehören in dieser Trimmlinie ein Fernlichtassistent und ein radarbasierter gestützter Totwinkel- und Querverkehrassistent zum Standard, was die Sicherheit weiter erhöht.

 

Der Komfort im Levorg kommt nicht zu kurz 

Neben Eyesight weist der Subaru Levorg im neuen Modelljahr serienmäßig ein Audiosystem mit jetzt sieben Zoll messendem Bildschirm sowie das Digitalradio DAB+ auf, das ein harmonischeres Musikerlebnis liefert. Darüber hinaus sind neue ISOFIX-Montagepunkte gemäß dem „i-Size“-Standard an Bord: Nach dieser europaweiten Vorschrift sind Kinder bis zu einem Alter von 15 Monaten rückwärts sitzend zu befördern – entsprechende Kindersitze lassen sich nun unproblematisch im Levorg Kombi anbringen. Wer beim Subaru Händler den Levorg Sport ordert, genießt außerdem drei Jahre kostenfrei Kartenupdates für das Subaru Navigationssystem. Anschließend sind Updates gegen Aufpreis verfügbar.

 

Subaru Kombi ab 29.990 Euro erhältlich

Den Subaru Levorg Kombi befeuert stets der mit einem Start-Stopp-System versehnene 1,6-Liter-Boxermotor, der 125 kW/170 PS und ein maximales Drehmoment von 250 Nm zwischen 1.800 und 4.800 Touren mobilisiert. Die Kraft des Turbo-Vierzylinders überträgt ausschließlich das stufenlose Automatikgetriebe Lineartronic über den permanenten Subaru Allradantrieb Symmetrical AWD an alle vier Räder. Der Levorg Verbrauch beträgt ausstattungsabhängig 6,9 bis 7,1 l/100 km, was einen CO2-Ausstoß von 159 bis 164 g/km darstellt. Der Subaru Levorg Preis startet bei 29.990 Euro für die Trend-Ausstattung; der Levorg Comfort ist ab 32.750 Euro, der Levorg Sport ab 36.450 Euro verfügbar.

Bilder: ©2016 SUBARU Deutschland GmbH

Diesen Artikel teilen in:

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren