Der Mazda3 wird zum Modelljahr 2017 gründlich aufgewertet. Neben neuen Schürzen erhält das Interieur vom Mazda Kompaktlagern eine edlere Anmutung und ein deutlich gesteigertes Komfort- und Sicherheitsniveau.



Wie gehabt ist der Mazda3 2017 als Schrägheck sowie als Stufenheck Limousine lieferbar. Zu den neuen Ausstattungsfeatures des Mazda3 2017 gehört

ein optimiertes Head-up Display mit höherer Auflösung und in farbiger Darstellung samt Verkehrszeichenhinweis im direkten Fahrer-Blickfeld. Der verbesserte City-Notbremsassistent bedient sich künftig einer hochauflösenden Frontkamera, die die Lasertechnik des jetzigen Systems ersetzt. Damit kann das System jetzt in einem größeren Tempobereich arbeiten und detektiert nicht nur andere Fahrzeuge, sondern auch Fußgänger. Außerdem bremst es den Mazda Kompaktwagen bei einem drohenden Zusammenstoß auch beim Rückwärtsfahren ab.



Neuartiges Torque Vectoring im Mazda3

Die Fahrdynamik-Regelung G-Vectoring Control des Mazda3 optimiert anhand einer geringfügigen Anpassung des abgegebenen Motordrehmoments das Einlenkverhalten, was sowohl dem Handling als auch dem Fahrkomfort zugute kommt. Die kompakten Mazda Modelle verringern durch die direktere Umsetzung der Richtungsvorgaben auch etliche Lenkkorrekturen, sodass der Fahrer weniger schnell ermüdet. Da GVC die Übergänge zwischen den Quer- und Längsbeschleunigungen glättet, reduzieren sich die Kraftspitzen, was wiederum den Fahrkomfort steigert. Die Software G-Vectoring Control greift auf ohnehin vorhandene Sensoren zurück und wird serienmäßig in allen Mazda3 2017 an Bord sein.



Der Mazda Kompaktwagen bringt LED-Licht ins Dunkel

Wenn der überarbeitete Mazda3 2016 ab Herbst in Deutschland bestellbar ist, verfügt er über die Lichttechnologie aus den größeren Modellen Mazda6 und Mazda CX-5. Deren adaptiven LED-Scheinwerfer mit blendfreiem und dynamischem Fernlicht sowie neue LED-Nebelscheinwerfer erleichtern fortan Nachtfahrten im Mazda3. Ferner wird die Funktionspalette vom Spurwechselassistent Plus um die Ausparkhilfe ergänzt. Zur individuellen Steigerung vom Mazda3 Preis lieferbar sind die adaptive Temporegelanlage mit radargestützter Distanzregelung und Pre Crash Safety-System samt aktivem Bremseingriff. Die neue Kompaktklasse werden die Mazda Händler ab dem offiziellen Marktstart Anfang 2017 ausliefern.

Bilder: ©Mazda Motors Deutschland GmbH

Diesen Artikel teilen in:

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren