Ab sofort sind die Renault Scénic und Grand Scénic in der Topausstattung Initiale Paris bestellbar. Die hochwertigste Ausführung der beiden Renault Vans bietet neben edler Optik und luxuriösen Komfortdetails nahezu jedes verfügbare Extra serienmäßig. 

Nachdem die Renault Modelle Clio, Captur, Koleos, Talisman und Espace bereits in der Luxusausführung Initiale Paris mit dem nur hier erhältlichen Metallicfarbton Amethyst-Schwarz verfügbar sind, folgt nun mit der Scénic-Familie die sechste Baureihe der Franzosen. Der Renault Scénic Initiale Paris kostet mit dem Benziner Energy TCe 130 mindestens 32.890 Euro. Alternativ gibt’s die Dieselmotoren Energy dCi 130 zu 36.290 Euro und Energy dCi 160 EDC mit Doppelkupplungsgetriebe zu 39.090 Euro. Der Aufpreis für den 23 cm längere Siebensitzer Renault Grand Scénic Initiale Paris liegt jeweils bei 1.300 Euro.

Im Renault Scénic Initiale Paris geht’s nobel zu

Optisch hebt sich die neue Topversion der geräumigen Renault Kompaktwagen beispielsweise durch die exklusiven „Initiale Paris“-Alufelgen und den prägnanten Chrom-Kühlergrill ab. Ferner fallen der „Initiale Paris“-Schriftzug unter dem Renault-Rombus und die LED-Nebelleuchten auf. In Renault Scenic und Grand Scénic Initiale Paris setzen unter anderem die Nappa-Lederausstattung sowie beheizbare und elektrisch verstellbare Vordersitze mit Memory-Funktion Akzente. Die Alu-Einstiegsleisten und das in Titanium-Schwarz mit weißen Ziernähten gehaltene Interieur komplettieren das luxuriösen Ambiente; das modulare One-Touch-Folding ermöglicht es, die Rücksitzlehnen via Touchscreen oder vom Kofferraum aus per Knopfdruck umzulegen.

Alle Sicherheitsfeatures in Scénic und Grand Scénic serienmäßig

Mit Spurhalte-Assistent, Fernlichtassistent, Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsradar, Sicherheitsabstand-Warner, Toter-Winkel-Warner und Notbremsassistent mit Fußgängererkennung weisen Renault Scénic und Grand Scénic Initiale Paris schon ab Werk alle lieferbaren Fahrerassistenzsysteme auf. Darüber hinaus sind der Easy-Park-Assistent zum teilautomatischen Einparken, die Rückfahrkamera und Voll-LED-Scheinwerfer Pure Vision samt Kurvenlicht stets an Bord. Der Serienumfang der Kompaktvans umfasst weiterhin das Bose Surround Sound-System mit elf Lautsprechern, das Head-up-Display mit Farbanzeige sowie das Online-Infotainmentsystem R-LINK 2 mit integriertem Navigationssystem.

 

Bilder: Renault Deutschland AG

Diesen Artikel teilen in:

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren