Der Honda Accord beeindruckt mit seinem durch und durch amerikanischen Styling, das so einschlug, dass dem Honda Accord Coupe sogar eine Limousine zur Seite gestellt wurde.

Nur zeitgenössische Alufelgen fehlen noch: Honda Accord Coupe in beachtenswerter Form ©autorild.de
Unser Honda Accord Fotomodell ist jedoch das zweitürige Fließheck, das durch seinen exzellenten Zustand zu überzeugen vermag. Lediglich einige kleine Schönheitsfehler wie Chrompickel und angelaufene Stoßstangen trüben den ansonsten prächtigen Eindruck, den der Honda Oldtimer ansonsten versprüht. Schön ist auch, das das, was wie zeitgenössisches Honda Accord Tuning im optischen Bereich aussieht, zum Zustand der Werksauslieferung gehörte:

Die wunderbaren Louvers am hinteren Ende der Motorhaube verleihen dem kompakten Honda Auto einen Hauch von Sportlichkeit.

Massive Kennzeichenbeleuchtung am Honda Accord ©autorild.de

Leistung satt im Honda Accord Coupe

Am Honda Accord, der im Jahr 1976 eingeführt wurde, machen sich die Entlüftungsschlitze in der Tat gar nicht so übel: Vergleichbare Kompaktwagen mit Frontantrieb wie der VW Golf oder auch der starteten mit erheblich weniger Leistung als das Honda Accord Coupe mit Sechzehnhunderter-Vierzylinder und 80 PS. Kein Wunder, dass die japanische Marke schnell den guten Ruf, Hersteller von flotten und erschwinglichen Fahrzeugen zu sein, innehatte. Dass das Honda Auto dazu allerdings wie hier das manuelle Fünfgang-Getriebe anstelle der optionalen Zwei- oder Dreistufenautomatik an Bord hatte, versteht sich von selbst.

Akne am Emblem vom Honda Oldtimer ©autorild.de

Honda Accord etabliert sich in Europa und den USA

Warum sich das Honda Accord Coupe sofort prächtig verkaufte, kann hierzulande nicht mit den für damalige Verhältnisse sparsamen Motoren begründet werden – diese Beweisführung klappte nur in den USA. Die reichhaltige Ausstattung, über die Honda wie auch Toyota oder Mazda Marktanteile sammelte, war für die Kunden schon interessanter. Und dass der in der ersten Generation bis 1981 gebaute Honda Oldtimer über Frontantrieb verfügte, mochte auch für so manchen ein Kaufargument gewesen sein. Die traditionellen Hecktriebler Opel Kadett und Ford Escort mussten sich angesichts dessen schließlich dem Druck von Honda Accord und Co. beugen...

Diesen Artikel teilen in:

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren