Rechtzeitig zur Cabrio-Saison zieht der Mazda MX-5 2018 im Frühjahr mit etlichen Verbesserungen in die Vorführräume der Autohäuser. Als echter Blickfang fungiert das neue MX-5 Sondermodell Sakura.

Das Mazda MX-5 Sondermodell Sakura fällt durch ein dunkelrotes Stoffverdeck und eine sandfarbene Lederausstattung sofort ins Auge. Basierend auf

der zweithöchsten Ausstattung Exclusive-Line rollt derMX-5 Sakura zusätzlich mit Leichtmetallrädern in „Bright Dark“, rückwärtigen Parksensoren hinten, Bose-Audiosystem, schlüssellosem Zugangssystem Login und dem dynamischem Kurvenlicht namens AFS. Der Mazda MX-5 Preis startet im Falle der neuen Sonderedition bei 27.290 Euro – daraus resultiert ein Kundenvorteil von glatt 1.000 Euro.

Kleiner Sauger für den Mazda MX-5 RF

Zudem erweitert der japanische Hersteller das Motorenangebot für den populären Mazda MX-5 RF mit versenkbarem Hardtop, auf den inzwischen über 40 Prozent der insgesamt mehr als 5.000 deutschen MX-5 Zulassungen entfallen. Neben dem SkyActiv-G 160, der aus 2,0 Liter Hubraum 118 kW/160 PS und Nm Drehmoment schöpft; steht der Mazda MX-5 2018 auch als RF mit dem drehfreudigen 1,5-Liter SkyActiv-G 131 zur Verfügung, der auf 96 kW/131 PS und Nm kommt. Mit 6,1 verbraucht das kleine Triebwerk 0,5 l/100 km weniger als die 160-PS-Version und emittiert statt 154 auch nur 142 g CO2 /km. Die Mazda Sportwagen mit dem SkyActiv-G 160 haben ab sofort von der ausstattungsunabhängig das Start-Stopp-System i-stop und die Bremsenergie-Rekuperation i-Eloop serienmäßig an Bord.

MX-5 2018 hochwertiger ausgestattet

Überhaupt wurde die Serienausstattung für den Mazda MX-5 und den Mazda MX-5 RF wird ab sofort deutlich aufgewertet. Für beide Ausführungen stehen neue Außenfarben zur Wahl: Neben der neuen Sonderlackierung Magmarot-Metallic, die das bisherige Rubinrot-Metallic ersetzt, lassen sich nun auch Turmalinblau Metallic und Satinweiß Metallic ordern. Der MX-5 Roadster ist es nun zudem auch in der Sonderlackierung Matrixgrau-Metallic erhältlich, die bisher dem Mazda MX-5 RF reserviert war. Ferner konnte die Haptik im Innenraum beider Mazda Modelle optimiert werden, darüber hinaus ist in der Sports-Line Ausstattung ein neues Matrix LED-Lichtsystem stets an Bord. 

Bilder © Mazda Motors Deutschland GmbH

Diesen Artikel teilen in:

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren