Die Vorzüge vom Kombi waren auch im Ostblock weithin bekannt. Kein Wunder, dass der Lada 2102 Kombi der viertürigen Limousine Lada 2101 zur Seite gestellt wurde. In der UdSSR wurde das Fahrzeug zunächst als Shiguli vermarktet.

 Der Lada 2102 ist optisch noch sehr an den Fiat 124 Familiare angelehnt ©autorild.de
Der Lada 2102 Kombi unterschied sich von seiner Basis, dem Fiat 124 Familiare durch dickere Karosseriebleche, eine gesteigerte Bodenfreiheit und an der Hinterachse Trommelbremsen anstatt Scheibenbremsen. Frühe Exemplare vom zwischen 1971 und 1985 gebauten Lada Kombi wurden wie unser Shiguli-Fotomodell mit einer Kurbel zum Starten des Motors ausgeliefert.

Kapitulierte die Batterie in klirrender Kälte, war jene durch das Loch in der Stoßstange zu führen und kraftvoll zu drehen. Zudem erhielt der Lada Oldtimer zur Sicherheit noch eine manuelle Hilfs-Benzinpumpe.
Die nüchterne Karosserie vom Lada Oldtimer bot beste Rundumsicht ©autorild.de

Der Lada 2102 punktet mit verhältnismäßig hoher Leistung

Unseren ladefreudigen Shiguli dürfte angesichts der Startkurbel ein 1198 ccm großer Vierzylinder-Benziner mit 65 PS antreiben. Damit konnte man sich schon sehen lassen. Quasi zum Muscle Car des Ostens avancierte der ab 1973 erhältliche Lada 1500 Kombi mit 1451 ccm großen 75 PS-Triebwerk. Abgesehen von den wenigen frei verfügbaren Wolga-Modellen war damit das Ende der Fahnenstange für den Otto-Normal-Genossen erreicht. Aus heutiger Sicht bestenfalls wenig berauschend, doch waren derart befeuerte Lada Oldtimer knapp dreimal so leistungsstark wie ein zeitgenössischer Trabant 601.
Die Kofferraumklappe des Shiguli ermöglicht auch große Frachtgüter ©autorild.de

Ein Shiguli im sportlichen Dress

Vorliegender Lada 2102 macht einen properen Eindruck – Chrom, Lack und Karosserie sind gut beieinander. Auch die sportliche Note in Form weißer Stahlfelgen ohne Radkappe und der Zusatzscheinwerfer steht dem Lada Oldtimer gar nicht mal so schlecht. Mit 410 cm Länge bei 242 cm Radstand, 161 cm Breite und 146 cm Höhe würde der leer 1010 kg leichte Shiguli heute als Kleinwagen durchgehen, doch gehörte er seinerzeit der unteren Mittelklasse an. Als der im Volksmund "die Kopeke" genannte Lada Kombi 1985 vom Lada Nova abgelöst wurde, waren 666.900 Exemplare entstanden.

Diesen Artikel teilen in:

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren