Der Ruf Rt 35 S stellt mehr als lediglich Porsche 911 Tuning dar: Ruf Automobile hat den Hersteller-Status, und so ist ein Ruf ein Ruf und kein aufgemotzer Porsche. Auch wenn die Stuttgarter Basis stets leicht erkennbar ist.

Der Rt 35 ist marginal schwächer als der Rt 35 S ©RUF Automobile GmbH

Bei Ruf Automobile ist der Rt 35 S die goldene Mitte der Boliden mit Elfer-Karosse:

Unter ihm steht der 420 PS starke 3800 S, darüber rangiert der Ruft Rt 12 R mit derer 750. Als Coupé leistet der Ruf Rt 35 S im Modelljahr 650 PS und mobilisiert dank Biturbo-Aufladung stramme 840 Nm Drehmoment. Dank dieser üppigen Leistung, die der 3,8-Liter-Boxer mit Trockensumpfschmierung auf die Hinter- oder gleich an alle Räder leitet, flitzt das Ruf Coupé in 2,9 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und in weiteren 6,1 Sekunden auf 200 km/h. Zwischen Stillstand und 300 Sachen liegen aberwitzige 24,1 Sekunden, bei 338 km/h ist Schluss. Die Kraftübertragung obliegt je nach Kundenwunsch einer manuellen Sechsgang-Schaltung oder einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe.  

Der Rt 35 ist marginal schwächer als der Rt 35 S ©RUF Automobile GmbH

Die Bremsanlage des Rt 35 S ist sehr beachtlich dimensioniert

Der Ruf Rt 35 S beschleunigt aber nicht nur rasant, er bremst auch angemessen: hinter den vorderen 8,5x20 Zoll-Rädern mit 245/30er Pneus sorgt eine 38-cm-Keramikscheibe  mit Sechskolben-Sätteln für Verzögerung, während hinter den 11,5x20-Zöllern mit 305/30er Reifen an der Hinterachse 35-cm-Keramikrundlinge Dienst tun. Dass der Tank fast halb so groß ist wie der Kofferraum, mag zunächst erschrecken – doch mit 135 respektive 64 Litern Fassungsvermögen fallen beide eher klein aus, womit der Rt 35 S der Mitnahme ausgedehnten Reisegepäcks entgegen steht. Lange Autobahnetappen machen dank des angesichts der gebotenen Performance niedrigen NEFZ-Verbrauchs von kombiniert 10,2 l/100 km zumindest auf dem Papier keine Probleme. 

Der Rt 35 ist marginal schwächer als der Rt 35 S ©RUF Automobile GmbH

Der Ruf Rt 35 S Preis sorgt für Exklusivität

Wer beim Rt 35 S den Kaufpreis von mindestens 315.350 Euro – und damit etwa doppelt so viel wie für den regulären Porsche 911 Turbo – erschwingen kann, darf in Pfaffenhausen bei Ruf vorstellig werden. Zur Wahl steht der mit wuchtigem Heckflügel und auffälligem Diffusor versehene Ruf Rt 35 S in elf Außen- und vier Innenfarben. Wer mag, bekommt auch die in den 70er Jahren mit dem ersten 911 Turbo und gleichwohl mit dem Golf GTI bekannt gewordenen Sitzmittelbahnen aus kariertem Stoff. Optik wie ein Oldie, Leistung und Dynamik über den meisten aktuellen Serienwagen liegend, da bietet die Ruf Automobile GmbH eine sehr attraktive Mischung an.  

Der Rt 35 ist marginal schwächer als der Rt 35 S ©RUF Automobile GmbH

Bilder: ©RUF Automobile GmbH

Diesen Artikel teilen in:

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren