• Mercedes GL - lenkst du bloß oder lebst du schon?

    Dass der Mercedes GL ein Kofferraumvolumen von 620 Litern aufweist, kommt grundsätzlich gut an. Wie aber wird ein Einkauf bei Ikea den Mercedes Test beeinflussen?

    Einmal vollmachen bitte: Das dicke Ende vom Mercedes GL ©autorild.de/ Lennart Eichbaum
    Noch steht der Mercedes GL zu meiner Verfügung – das muss ausgenutzt werden. Also Frau und Kind in den GL 350 CDI gepackt und schön zum zweitgrößten Ikea der Welt gefahren. Angesichts der mich störenden Menschenmassen wird der Durchgang forciert, immerhin soll es einen Mercedes Praxistestgeben. Zu dem kann es aber kann nur auf dem zu meiner Enttäuschung recht gut geräumten Parkplatz beim Beladen der Einkäufe kommen.

  • Mercedes GL: 500 km Langlauf durch den Schnee

    Eine Woche mit dem Mercedes GL – Über die weihnachtlichen Erlebnisse mit dem GL 350 CDI gibt es im Folgenden zu lesen – ein praxisorientierter Mercedes Testbericht. Vorweg: An die Größe gewöhnt man sich schneller als gedacht.

    Mercedes GL - ja, der steht tatsächlich so tief im Schnee! ©autorild.de/ Lennart Eichbaum
    Mein Mercedes GL wird mit geringfügiger Verspätung geliefert, doch was soll’s – mit dem 4Matic-Allradantrieb werde ich auf der Autobahn zwischen Berlin und Oldenburg die zwei Stündchen schon wieder rausfahren. Doch der Mercedes Test beginnt mit dem Test meiner Nerven: Dank der völlig idiotischen Parkraumbewirtschaftung meiner Wohngegend lümmeln sich zu jeder Zeit diese lästigen Knöllchenklemmer vom Ordnungsamt durch die Straßen.

  • Mercedes GL: Deutschland – ein Wintermärchen

    Der Mercedes GL erwies sich auf der Autobahn als Dopamingarant erster Güte. Beim  Mercedes Test in der Stadt kam sogar auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums Freude auf.

    Bis auf den Mercedes-Fahrer ist für jeden potenziellen Fahrgast eine edle Flasche an Bord. Die dritte Sitzreihe ist hochgefahren. ©autorild.de/ Lennart Eichbaum
    Den Mercedes Test kann nichts verhindern. Vor allem nicht die 15 Zentimeter Neuschnee, die über Nacht gefallen sind. Aufgrund mangelnder Körpergröße kann ich den 1,84 Meter hohen Mercedes GL leider nicht komplett von der weißen Pracht befreien, will ich mich doch nicht auf die Schweller stellen und an der Dachreling festhalten. Ein derartiges Herumturnen auf dem wuchtigen Mercedes Modell wäre nicht sonderlich schicklich. Also bleibt auf dem Dach ein Rest und gut ist. Die Frau nimmt den Shotgun-Platz ein, während ich über schlitternde Verkehrsteilnehmer lache. Der Allradantrieb vom GL 350 CDI hält mich sicher auf der ungestreuten Landstraße.

  • Mercedes GL: Jetzt ist er weg!

    Die Mercedes Test-Woche geht heute zu Ende. Und zwar im Guten: Als ich den Mercedes GL zwecks letzter Einkaufsfahrt aufsuche, steht er unversehrt da. Auf zu den Silvestereinkäufen!

    Der 100-Liter-Tank des GL 350 CDI hat so seine Vor- und Nachteile ©autorild.de
    Der GL 350 CDI erlaubt mit seinem großen Kofferraum auch ebensolche Einkäufe. Also wandert alles in den Wagen und von da aus ins Gepäckabteil. Nicht sonderlich spannend. Außerdem tanke ich zum zweiten Mal: Insgesamt 120 Liter für 1.235 Kilometer – gar nicht übel angesichts 2505 kg Leergewicht und niedrigen Temperaturen, wa? Beim Ausladen vor dem Haus drückt sich ein Herr interessiert um den Mercedes GL.

  • Mercedes GLC Test: Gleitzeit 

    Unerfreulich war bei unserem Mercedes GLC-Test allein die Preisansage. Sonst war beim unserer Proberunde mit dem GLK-Nachfolger im Rahmen der Mercedes-Benz Roadtour „Die neue Fan-Klasse“ alles prächtig.

    Impressionen vom Mercedes GLC Test ©autorild.de

    Zunächst mal bekommt der neue Mercedes GLC 250 4Matic ein Wunschdesign verpasst,

  • Mission Sprit Sparen: Unterwegs im Ford Mondeo 2014

    Eigentlich sollte der neue Ford Mondeo 2013 kommen – doch nun rollt der neue Ford Mondeo 2014 in den Handel. Und zwar auch mit Hybrid-Antrieb. Den konnten wir in seinem amerikanischem Pendant, dem Ford Fusion Hybrid, bereits testen.

     Optisch muss sich der neue Ford Mondeo keineswegs verstecken ©autorild.de
    Unser Ford Mondeo Testwar abgesehen vom Antrieb durchaus angenehm:

  • Mit dem Audi S6 2012 auf dem Sturup Raceway

    Der Audi S6 Preis von mindestens 72.900 Euro ist kein Pappenstiel. Die Leistungsdaten allerdings auch nicht. So fiel der S6 Test auch erwartungsgemäß unterhaltsam aus.

    Vor dem Audi S6 Test: Sitz einstellen und angurten! ©autorild.de
    Im Rahmen der Audi Experience Days in Kopenhagen war mit dem Audi S6 2012 auch eine flotte Runde über den Sturup Raceway nahe des schwedischen Malmö drin.

  • Mit dem Jeep Grand Cherokee 2011 in Sand und Schlamm

    Unser Jeep Grand Cherokee Test sollte sich verständlicherweise nicht nur auf asphaltierten Wegen abspielen – eine Geländewagen wie der komfortbale Jeep Grand Cherokee Overland gehört ins Gelände. Umso mehr, da das warme Weihnachtswetter keine verharschten Schneewehen zu bieten hatte.

    Da zischt der Jeep Grand Cherokee 2011 noch durch klares Wasser ©autorild.de/ Lennart Eichbaum
    Auch wenn der Jeep Grand Cherokee 2011längst nicht mehr mit zwei Starrachsen, sondern Einzelradaufhängung rundum und Geländeuntersetzung sowie Differentialsperre nicht mehr wie beim Lada Niva manuell, sondern elektronisch per Drehschalter im Selec-Terrain System zugeschaltet werden: Hauptsache, diese Features sind an Bord.

  • Mit dem Land Rover Discovery auf dem Parcours

    Die üppige Bodenfreiheit und die kurzen Karosserieüberhänge geben einen unverkennbaren Hinweis auf die Fähigkeiten des Land Rover Discovery im Gelände. Einige durften wir beim einem kurzen Discovery Test an der Elbe kennenlernen. 

    Impressionen vom Land Rover Discovery Test in Hamburg ©autorild.de

    Erste Station beim Land Rover Discovery Test auf der Extreme Sailing Series 2016 ist die Schrägfahrt über eine Schiene:

  • Mit der Audi S3 Limousine durch Monte Carlo

    Jüngst luden die Ingolstädter dazu ein, die neue Audi S3 Limousine an der Cote d’Azur auszuprobieren. Gerne doch, einen solchen Audi S3 Test lässt man sich ja nicht entgehen.

    Die neue Audi S3 Limousine ist mit 19-Zöllern adäquat ausgestattet ©autorild.de
    In Sachen Leistung ist die neue Audi S3 Limousine mit ihren 221 kW/ 300 PS ohne echte Konkurrenten: Mit dem 360 PS starken Mercedes CLA 45 AMG legt sich besser der Audi RS32014 an, während dem 326 PS leistenden BMW 235i zwei Türen fehlen. Wird wohl Zeit, dass VW einen Jetta R raushaut... Der käme auch sicher preiswerter als der Wagen mit den vier Ringen,

  • Modern Torqing: Mit dem Audi RS 5 TDI Concept auf der Piste

    80s Revival? Nix da! Diesel statt Dieter, Krawallsoundtrack statt Kastratenarie, RS 5-Emblem statt Nora-Kettchen und Stadlers Audi statt Geronimos Cadillac. Der konzeptionelle Audi RS 5 TDI erweist sich auf dem schwedischen Sturup Raceway als knallharter Hund.

    Der Audi RS 5 Test fand auf dem absperrten Sturup Raceway statt ©autorild.de

    Beim Audi RS 5 Test geht es um Torque, also Drehmoment. Und davon reichlich viel:

  • Neue Mercedes B-Klasse: Was tut der Mercedes W246 für seine Insassen?

    Im letzten Teil von unserem Mercedes B-Klasse Test ging es primär Antrieb und Fahrwerk. Jetzt steht die Sonderausstattung der B-Klasse im Mittelpunkt.

    Der Mercedes W246 sieht in Cirrusweiß sehr elegant aus ©autorild.de
    Dass die getestete Mercedes B-Klasse 2011 nicht als Einstiegsmodell vom Band lief, trifft nur auf den Motor nicht zu. Denn in den B 180-Testwagen steckte Mercedes-Benz alles rein was gut, komfortabel und teuer war.

  • Neuer Audi RS6 im Test

    4,0-l-Biturbo V8, Zylinderabschaltung und Leichtbau machen den neuen Audi RS6 C7 gegenüber dem Vorgänger RS6 C6 um rund 100 kg leichter. Was der neue RS6 noch so drauf hat? Wir legten jedenfalls etliche unterhaltsame Kilometer mit ihm zurück.

    Der neue Audi RS6 hat Dampf ohne Ende. Den fürs Bild steuerte das AKW Isar2 bei ©autorild.de
    Wenn der neue Audi RS6 2013 ab Sommer in den Handel kommt, trifft er aufs T-Modell des Mercedes E63 AMG – und den Cadillac CTS-V Wagon. Der Audi RS6 Preisliegt nie unter 107.900 Euro, ist aber leicht auf über 150.000 zu bringen: Kann der RS6 Test das Preis-Leistungs-Verhältnis im wortwörtlichen Sinne belegen?

  • Neuer Ford Focus: Bericht von der Ford Safety Tour in Berlin

    Als der neue Ford Focus 2011 vorgestellt wurde, brachte er zahlreiche neue oder in seinem Segment bislang nicht verfügbare Sicherheitsfeatures mit sich. Dass Ford Sicherheit aber nicht als einziges Thema anpackt, zeigt der Einpark-Assistent.

    Nicht nur die Damen schätzten die Einparkhilfe des Ford Focus ©autorild.de
    Im metallicgelben Ford Focus Turnier sitzt Herr Krosser am Lenkrad und bittet mich auf den Beifahrersitz. Zunächst wird die ansehnliche Titaniumausstattung bestaunt, der verlässt der Mann das für die Ford Safety Tour abgesperrte Gelände. Neben der überzeugenden Verkehrsschild-Erkennung, die über eine Kamera nahe des Innenspiegel arbeit, will er mir den Fahrspur-Assistent und den Fahrspurhalte-Assistent und demonstrieren.

  • Neuer Mercedes SL 350: Reisen und Rasen mit Stil

    Auch wenn der Mercedes SL 65 AMG sicher nicht zu verachten ist, fallen seine Kosten so hoch wie sein Fahrspaß aus. Günstiger und sparsamer ist man mit dem SL 350 unterwegs. Wir gaben ihm von Konstanz bis nach Stuttgart die Sporen.

    Ein unauffälliger Auftritt ist dem SL 350 völlig fremd. Wozu auch? ©autorild.de
    Top, ein neuer Mercedes SL steht vor dem Hoteleingang und wartet auf nur darauf, beladen und gestartet zu werden. Wieso öffnet sich der Kofferraum nicht, wackelt man mit dem Fuß unter dem Stoßfänger? Aha, dieses Feature vom Mercedes Roadster muss erst per Knopfdruck im Gepäckabteil aktiviert werden. Koffer rein und auf Mitfahrer Frank warten. Sobald er drin sitzt, gelten für den Mercedes SL Cabrio-Regeln der alten Sorte: Es regnet, hagelt oder schneit nicht, also wird offen gefahren. Das Hardtop surrt leise in Ruheposition, das elektrisch bedienbare Windschott des 350 SL darf gleich weiter schlafen.

  • Peugeot 208 Test: Der Nachfolger des Peugeot 207 glänzt durch Komfort

    Der neue Peugeot 208 tritt als Nachfolger des durchaus gefragten Peugeot 207 ein schweres Erbe an. Wir fuhren den Peugeot 208 2012 im Süden Portugals. In den Showrooms der deutschen Peugeot Händler wartet der 208 seit dem 21. April.

    Auch im Gebirgsnebel macht der neue Peugeot 208 eine gute Figur ©autorild.de
    Noch vor Beginn vom Peugeot 208 Testerregte dessen Farbe, ein Silberton mit einem Schuss Rosé, Unstimmigkeiten: Modern? Ja. Schön? Nee.- Doch! - Frauenauto!

  • Range Rover Evoque Cabrio Test: Unter der Sonne Hamburgs 

    Das Range Rover Evoque Cabrio kommt dem Wunsch vieler SUV-Fans nach, der guten Übersicht wegen etwas höher zu sitzen, aber dabei die Vorzüge eines Vollcabrios genießen zu können. In einer sommerlichen Testfahrt musste sich das Evoque Cabrio beweisen.

    Impressionen vom Range Rover Evoque Cabrio Test ©autorild.de

    Die Sonne scheint an der Hamburger Hafencity, da darf das Stoffverdeck vom Yunlong-weißen Range Rover Evoque Cabrio HSE Dynamic gleich auf Knopfdruck in seinem Kasten verschwinden. Unter freiem Himmel kommt das sachlich-elegante Interieur in Ebony mit erweitertem Oxfordlederpaket erst richtig zur Geltung:

  • Reifentest mit Mercedes A- und C-Klasse in Finnland

    Einladung zum Black Donut-Reifentest nach Finnland? Immer gerne! Dort zeigte der Entwicklungsdienstleister aus Pirkkala die Güte der geleisteten Arbeit anhand eines direkten Vergleiches.

    Impressionen vom Black Donut Engineering Media Day ©Black Donut Engineering

    Als Maßstab fungiert der Hankook Ventus in der Dimension 225/45 R17, gegen den Black Donut Engineering (BDE) den im eigenen Hause entworfenen Prototypen eines Sommerreifens identischen Formats antreten lässt. Der wurde für einen nicht näher spezifizierten Kunden entwickelt und steht kurz vor der Markteinführung. Ort der Begegnung ist der Premier Park,

  • Reisen statt rasen im Ford Transit Tourneo Custom

    Sitzkomfort und -bedienung hatten wir beim Ford Transit Test ja schon. Und gefahren sind wir mit dem Ford Transit Tourno Custom auch – ein nicht nur angesichts der Sitzposition definitiv erhabenes Vergnügen.

    202 cm hoch. Die Höhe vom Ford Van wirkt sich auch auf die Kurvendynamik aus ©autorild.de

    Beim Ford Transit Testfiel auf, dass der Selbstzünder beim Beschleunigen den Innenraum arg beschallt. Das mag akzeptabel sein, wenn der Ford Kastenwagen Güter transportiert, für den zur komfortablen Personenbeförderung gedachten Transit Tourneo Custom wäre mehr Dämmmaterial wünschenswert. Doch bei konstanter Drehzahl ist vom Motor kaum etwas zu vernehmen, wohl aber mit der Geschwindigkeit zunehmenden Windgeräuschen:

  • Schwanke schön: Ford Taunus Test mit dem 20M TS

    50 Jahre Ford Taunus P5 – das feierte der Kölner Hersteller auf der Ford Regionaltour 2014 mit einem besonderem Testwagen dieser Baureihe. Natürlich ließen auch wir uns das Topmodell Taunus 20M TS nicht entgehen.

    Der Ford Taunus 20M TS war das Topmodell der P5-Reihe ©autorild.de

    Aha, der Ford Taunus 20M TS hat glücklicherweise ein Knüppelschaltung auf dem Tunnel des Viergang-Getriebes. Dann kann der Ford Taunus ja direkt losgehen, denn eine Lenkradschaltung hätte erstmal Übungsstunden erfordert. Doch auch der keilförmige und sehr griffige Knauf im Ford Oldtimer will gekonnt bedient werden: Er verlangt gute Führung gepaart mit etwas Nachdruck, sonst knirscht es unheilvoll. Zuvor ist jedoch die rote Teilleder-Ausstattung zu würdigen: