Erwachsene Mitfahrer haben nur selten Langeweile im Auto – sie unterhalten sich in der Regel oder schlafen – wenn sie nicht gar die Urlaubsreise für letzte Arbeiten am Notebook nutzen. Aber was, wenn alles besprochen, alles erledigt ist? 

Rear Seat Entertainment im Mercedes S65 AMG ©2014 Daimler AG

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, hat es gut – anders als seine Mitfahrer kann der Fahrzeuglenker Gänge wechseln, Gas geben, lenken, bremsen, fluchen, überholen. Kurzum, er ist vom Anlassen des Motors bis zum Abstellen am Zielort bestens beschäftigt. Aber wie können sich die Fahrgäste auf der Urlaubsfahrt die Zeit vertreiben? Besonders einfach:

Essen. Genau wie im Flugzeug hält ein kleiner Snack – oder bei längerer Fahrt eine liebevoll zubereitete und gehaltvollere Mahlzeit – die Mitreisenden bei Laune. Klappt bekanntermaßen schon bei einstündigen Flugreisen und beugt Langeweile im Auto vor.

Aktive und passive Unterhaltung auf der Urlaubsreise im Auto

Lesen im Auto ist nicht für jeden was – nicht wenigen wird dabei schwindlig oder schlecht. Wenn das Fahrzeug es bauartbedingt hergibt und die Konzentration der Mitfahrer noch voll vorhanden ist, können sie sich Brettspiel-Miniaturen mit magnetischen Figuren wie Reiseschach, -dame oder -mühle. Tritt auf einer langen Urlaubsreise dann doch die Müdigkeit ein, empfiehlt sich eine Umstellung auf passive Unterhaltung. Das können DVDs Filme oder Streams sein, die übers autoeigene Entertainmentsystem oder auch Tablet PCs  angesehen werden können. Kopfhörer nicht vergessen, sonst wird es bei mehr als einem Streifen – was technisch oft problemlos machbar ist – für den Fahrer wie auch seine Fahrgäste von der Akustik her zu anstrengend

Auch der Fahrer erleidet keine Langeweile im Auto 

Im Stau darf auch der Fahrer ein paar Auto-Spiele zocken. Ist er vom Stillstand angewidert, empfiehlt sich zur Beruhigung des Gemüts zunächst mal ein Ego-Shooter auf dem Notebook oder etwas ähnlich Destruktives á la „Angry Birds“ auf Tablet oder Smartphone. Ebenso spannend, aber völlig gewaltfrei geht es bei GamingClub.com/ch mit Poker, Blackjack und Co. zu. Zweifelsohne für Erwachsenen gedacht, wenn diese mal gerade keine Lust haben, sich entsprechend in Schale zu werfen oder beispielsweise als Autofahrer gerade unabkömmlich für einen Casinobesuch sind. Und ein kleiner Zuschuss für die Urlaubskasse kann ja auch nicht schaden.

Bild: ©2014 Daimler AG

Diesen Artikel teilen in:

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren