4 Türen

Ein zweiter Plug-in-Hybridantrieb erweitert die alternative Antriebspalette des kompakten Volvo XC40 Recharge. Ein Dreizylinder-Benziner und ein Elektromotor  sorgen in jenem XC40 Recharge T4 mit einer Systemleistung von 211 PS/155 kW für effiziente und kraftvolle Mobilität. 

 

Der Volvo XC40 Recharge verfügt als erstes Modell der Schweden über gleich drei alternative Antriebe. Neben der vollelektrischen Version, die Ende dieses Jahres debütiert, rollt das Kompakt-SUV nun

Die fünf Ford Ranger-Modelle werden um ein sechstes ergänzt: Ab sofort ist der limitierte Ranger Thunder bestellbar. Die exklusive Ausstattungsvariante mit beliebten Extras serienmäßig basiert auf dem Ranger Wildtrak und wird voraussichtlich ab August ausgeliefert.   

 

Der neue Ford Ranger Thunder zeichnet sich durch spezielle Design- und Ausstattungsdetails aus,

Der neue Renault Clio E-Tech 140 mit Hybridantrieb kann in Deutschland ab sofort bestellt werden. Die Auslieferung erfolgt ab Juli 2020, die Clio-Preise für den E-Tech 140 starten bei 22.440 Euro.   

Die Renault Händler halten die besonders sparsame Motorisierung für zwei Ausstattungsvarianten des Clio bereit:

Für die neue E-Tech Plug-in Hybridvariante vom Renault Mégane Grandtour gibt‘s ein neues Fahrprogramm, das sowohl Fahrkomfort als auch Reichweite steigert. Einfach kurz den Fuß vom Fahrpedal, dabei bremsen und gleichzeitig die Batterie des Mégane E-Tech Plug-in 160 laden.   

Jener so genannte B-Modus erlaubt bei der französischen Marke erstmalig das Ein-Pedal-Fahren. Statt das Bremspedal zu betätigen,

Mit erweiterter Motorenpalette rollt der SsangYong Tivoli jetzt in Deutschland an: Für das kleine SsangYong-SUV ist ab sofort ein neuer 1,2-l-Turbobenziner als Basismotorisierung erhältlich.   Der neue Turbobenziner, der die Abgasnorm Euro 6d-Temp erfüllt, bildet die besonders effiziente Einstiegsmotorisierung.

So langem jenem SsangYong Tivoli 1.2 T-GDi gemäß korrelierter NEFZ-Werte kombiniert 5,9 l/100 km,

Der neue Kia Sorento ist der Koreaner in Europa mit Monitoranzeige des Totwinkelassistenten. Intuitiv verständlich werden die Bilder der Seitenkameras werden auf das digitalen Kombiinstrument des Sorentos übertragen. Ab dem dritten Quartal 2020 rollt der neue Sorento in Europa zu den Kunden.

Das auch mit Hybrid- und Plug-in-Hybridantrieb erhältliche SUV der gehobenen Mittelklasse wird mit zahlreichen zeitgemäßen Assistenztechnologien offeriert. So gestattet das

Der Toyota Highlander kommt 2021 erstmals nach Europa. Das gehobene Mittelklasse-SUV bietet ein flexibles Raumkonzept mit sieben Sitzplätzen, Hybrid- und Allradantrieb sind im Highlander Toyota-typisch obligatorisch.   

 

Der Toyota Highlander Hybrid macht die SUV-Palette zum Quartett:

Die neue Alfa Romeo Giulia GTA ist ein Geschenk des Hersteller an die Fans. Das anlässlich des 100. Markenjubiläums lancierte Alfa Sondermodell kehrt als reinrassige Vertreterin der Performance- und Sportlimousinen zu den Wurzeln der Marke zurück. 

 

Das Kürzel GTA steht für „Gran Turismo Alleggerita“ und bezeichnet einen schnellen Reisewagen in Leichtbauweise. Alfa Romeo verwendete diese Lettern erstmals bei der Giulia Sprint GTA, die 1965 auf dem Autosalon in Amsterdam debütierte. Bei der neuen Alfa Romeo Giulia GTA wurden die Aerodynamik-Komponenten anhand der mit Sauber im F1-Team gesammelten Erfahrungen für gesteigerten Abtrieb überarbeitet. Neu sind auch die erstmals einer Alfa Romeo Limousine kredenzten 20-Zoll-Aluräder mit Zentralverschluss. Das Fahrverhalten ließ sich durch die um 50 mm verbreiterte Spur sowie durch neu abgestimmte Federn, Stoßdämpfern und Lager optimieren. Bei der ebenfalls neuen Giulia GTAm gingen die Ingenieure mit größerem Frontsplitter und wuchtigem Carbon-Heckspoiler noch einen Schritt weiter. 

 

Alfa Romeo Giulia GTA: Carbon satt   

Das Leergewicht der Giulia GTA konnte dank umfassendem Einsatz von Leichtbau-Materialien um 100 kg reduziert werden. Aluminium findet bei der Fertigung von Motor, Türen und Fahrwerksteilen Verwendung, spezielle Kunststoffe an anderen Stellen. Darüber hinaus sind Kardanwelle, Motorhaube, Dach, Frontstoßfänger, vordere Kotflügelverbreiterungen und Einsätze in den hinteren Kotflügelverbreiterungen sowie der Heckdiffusor aus Kohlefaser gefertigt. Ebenfalls aus CFK bestehen die Schalen der Vordersitze, die in der neuen Alfa Romeo Giulia GTAm um Sechspunkt-Hosenträgergurte von Sabelt ergänzt werden. Bei der Giulia GTAm erreichte Alfa Romeo eine weitere Gewichtsreduzierung durch die Heck- und Seitenscheiben aus dem im Motorsport weit verbreiteten Polycarbonat-Kunststoff Lexan.

Leistungssteigerung für Giulia GTA und Giulia GTAm

Knackigen Vortrieb beschert der neuen Alfa Romeo Giulia GTA der 2,9 Liter große V6-Biturbo-Benziner, der in der Giulia Quadrifoglio 375 kW/510 PS leistet. Für die beiden neuen Alfa Romeo Modelle wurde die Leistung des Alumotors auf 397 kW/540 PS gesteigert. Die 30 Zusatzpferde resultieren aus einer überarbeiteten Abstimmung des Motors sowie aus der Titan-Abgasanlage von Akrapovič, die zudem für einen unverkennbaren Sound sorgt. Das Leistungsgewicht der leer 1.520 kg leichten Alfa Romeo Giulia GTAm beläuft sich auf bemerkenswerte 2,82 kg/PS. Das Resultat sind beeindruckende Fahrleistungen. Auch dank der als Launch Control bekannten Startautomatik ist der Sprint von 0 auf 100 km/h in 3,6 Sekunden absolviert, die nicht publizierte Höchstgeschwindigkeit dürfte die 307 km/h der Giulia QV eine gutes Stück weit überflügeln.

  

Mehr Alcantara als in der Giulia QV

Das Interieur der Alfa Romeo Giulia GTA setzt mit Alcantara-Verkleidungen an Armaturenträger, Türen, Handschuhfach, Dachsäulen und Sitzmittelbahnen sportive Akzente. Während der viersitzige Innenraum der neuen Giulia GTA größtenteils dem Modell Quadrifoglio entspricht, geht die Giulia GTAm durch nochmals mehr Alcantara einen Schritt weiter in Richtung Rennsport. Als Alfa Romeo Sportwagen für die ganze Familie eignet sie sich nicht, da die Rückbank einer Ablagefläche mit Aussparungen für Helme und Feuerlöscher wich. Matt gehaltene Kohlefaser-Intarsien unterstreichen  die technische Ästhetik des Innenraums. Die neue Alfa Romeo Giulia GTAm enthält außerdem einen Überrollbügel und besondere Türverkleidungen, die eine Schlaufe statt des üblichen Hebels am Türöffner krönt – auch dies ein von der Piste inspiriertes Detail.

 

Das Giulia Tuning-Paket umfasst noch viel mehr 

Die Alfa Romeo Sondermodelle Giulia GTA und Giulia GTAm werden in insgesamt 500 durchnummerierten und zertifizierten Exemplaren gebaut. Herstellung und Auslieferung jedes Fahrzeugs werden von einem Alfa Romeo Markenbotschafter begleitet. Des Weiteren kommen alle Kunden der hauseigenen Alfa Romeo Tuning-Elaborate in den Genuss eines spezielles Begrüßungspaket, das unter anderem einen von Bell gefertigten Helm im GTA-Design, Rennanzug, -handschuhe und -schuhe von Alpine Stars sowie eine maßgeschneiderte Fahrzeugschutzhaube von Goodwool beinhaltet. Zusätzlich zu Accessoires und Zubehör umfasst das Angebot ein Fahrtraining bei der Alfa Romeo Driving Academy.   

 

Bilder: ©FCA Germany AG 

Wer einen Audi RS7 sein Eigen nennt, kann diesen zum exklusiven Abt RS7-R veredeln lassen. bei Abt Sportsline, Synonym für „Audi Tuning“, macht aus dem ohnehin nicht langsamen RS7 Sportback ein echtes High-Performance-Car.   

Ein jeder Aspirant wird nicht zum Zuge kommen, denn das Sondermodell ist auf die Anzahl von 125 Einheiten limitiert. Kern des Abt RS7-R-Pakets ist das Performance-Chiptuning Abt Power R,

Im Lexus ES 300h machen erstmals in Europa die konventionellen Außenspiegel kompakten und hochauflösende Kameras Platz, die ihre Bilder auf 5,0-Zoll-Monitore übertragen. Das System verbessert die Sicht auf den Bereich hinter und unmittelbar neben der Lexus Limousine.     

 

Diese Technologie wurde in Großserie weltweit erstmalig im Oktober 2018 eingesetzt – anfangs in Japan und nun auch in Deutschland. Hierzulande

Zwei Renault Modelle werden um effiziente und wirtschaftliche LPG-Varianten ergänzt: Der neue Renault Clio und der neue Captur sind ab sofort mit der Autogas verbrennenden Motorisierung TCe 100 LPG erhältlich.   

 

Zwar werden für keines der beiden Renault Modelle aufgrund der steten Wechselmöglichkeit zwischen den beiden Kraftstoffen exakte Verbrauchs- und Emissionsdaten angegeben, laut Hersteller unterbietet

Vor wenigen Wochen hat der neue Opel Insignia GSi in Brüssel sein Debüt gegeben. Der ab sofort bestellbare Athlet der Insignia-Reihe kommt mit komplett neuem 169 kW/230 PS-Turbobenziner, neuer Neunstufen-Automatik und Twinster-Allradantrieb samt Torque Vectoring.   

Der neue Opel Insignia GSi Sports Tourer lässt sich in Fahrdynamik und Spursicherheit nichts vormachen,

Der Suzuki Ignis tritt mit neuenAußenfarben geschärfter Frontpartie sowie neuen Interieur-Nuancen zum Modelljahr 2020 an. Der überarbeitete Ignis kann ab sofort bestellt werden  und rollt noch im April zu den deutschen Suzuki Händlern. 

Drei Jahre nach dem Marktstart des 370 cm kurzen Suzuki Ignis bescheren nun ein neuer Kühlergrill und der neu gezeichnete Stoßfänger

Mit dem Škoda Octavia RS steht erstmals ein RS-Modell mit Plug-in-Hybridantrieb zur Verfügung. Im neuen Octavia RS iV sorgt eine Systemleistung von 180 kW/245 PS für wirtschaftlichen Fahrspaß.   

 

Neben drei schwächeren Octavia Plug-in-Hybrid-Versionen rollt auch das Škoda RS-Flaggschif mit der Kraft der zwei Herzen an. Škoda kombiniert im Octavia RS iV

Modellpflege für den Renault Talisman Grandtour: Der aktualisierte Mittelklasse-Kombi zeichnet sich optisch durch eine neue Frontschürze und die über den gesamten Kühlergrill verlaufende Chromleiste aus, achtern gibt‘s Chrom-Details an den LED-Rückleuchten sowie dynamische Blinker.

Ausstattungsabhängig kommt der Renault Talisman Grandtour mit den neuen LED Matrix Vision Scheinwerfern, die gehörig Licht ins Dunkel bringen: