4 Türen

Sowohl die XF Limousine als auch der XF Sportbrake sind neuerdings als Jaguar XF R-Dynamic Black bestellbar. Die neue Trimmlinie macht die beiden Jaguar Modelle durch einen luxuriöseren Innenraum und mehr Gloss Black-Elemente noch attraktiver.   

 

Der neue Jaguar XF R-Dynamic Black basiert auf dem XF R-Dynamic S und profitiert von einer Reihe wichtiger Merkmale zugunsten eines noch selbstbewussteren und stilvolleren Auftritts. Der große Bruder des im vergangenen Jahr eingeführten XE R-Dynamic Black wartet mit

Mit 150 PS/110 kW elektrischer Antriebsleistung und 94-113 km rein elektrischer Reichweite im WLTP kann der neue Mercedes S 580 e viele Strecken ohne Verbrennungsmotor zurücklegen. An Luxus fehlt es dem Plug-in-Hybrid-Modell der neuen Mercedes S-Klasse dabei freilich nicht.   

Die Reichweite des neuen Mercedes S 580 e hat sich im Vergleich zum Vorgänger damit mehr als verdoppelt. Als Basis des Hybridantriebs

Formel E Know-how für die Premium-Limousine DS 9 E-Tense 4x4 360: Dank der neuen Top-Motorisierung mit 360 PS/265 kW steht beim DS 9-Kauf ab sofort auch besonders nachhaltiger Fahrspaß mit gehörigem Vorwärtsdrang zur Wahl.   

Von den seit März 2021 verfügbaren Versionen DS 9 E-Tense 225 und DS 9 PureTech 225 hebt sich der neue DS 9 E-Tense 4x4 360 in Sachen Performance

Zwei neue Maserati Ghibli-Sondermodelle entstamme der neuen Kooperation zwischen der Dreizack-Marke und der Hiroshi Fujiwara, dem japanischen Pate der Straßenkultur: der Ghibli Operanera und der Ghibli Operabianca.     

Die Partnerschaft ist das Ergebnis der Möglichkeiten des Individualisierungsprogramms Maserati Fuoriserie,

Beim Ford Puma ST Test wurde im Wesentlichen eines klar: „Sport“ wird bei diesem Sport Utility Vehicle aber sowas von groß geschrieben. So hatten wir in der Lüneburger Heide mit dem Puma ST – wer hätte es gedacht? – einen Heidenspaß. 

Impressionen vom Ford Puma ST Test ©autorild.de

Optisch hebt sich der Puma ST von seinen trägeren Brüdern nur leicht ab. Eine neue Frontschürze mit Wabengitter und größeren Lufteinlässen sowie eine kleine Spoilerlippesteigern den Abtrieb vom 423 cm kurzen Ford SUV aber auch um

Der neue Hyundai i20 N steht ab 24.990 Euro zur Verfügung und ist ab sofort bestellbar. Der i20 N und der ebenfalls neue i20 N Performance verbinden wie alle Hyundai Modelle der N-Familie maximalen Fahrspaß mit äußerst dynamischem Auftritt.   

 

Der neue Hyundai i20 N basiert auf der dritten i20-Generation. Er ist vom Rallyefahrzeug i20 Coupé WRC inspiriert,

Zwar hat Anfang Mai die vierte Fabia-Generation in Prag ihre Weltpremiere gefeiert, der geräumige Škoda Fabia Combi der dritten Generation steht jedoch weiterhin zur Verfügung. Mit erweiterter Serienausstattung präsentiert sich der kleinste Škoda Kombi Fabia besonders attraktiv.   

Der bisherige Škoda Fabia Combi überzeugt ab sofort mit einer noch großzügieren Serienausstattung:

Die neue Alfa Romeo Giulia GTA ist sofort an ihrer exklusiven Optik zu erkennen. Stil und Funktion des Supersportwagens für die ganze Familie sind vom nicht minder bemerkenswerten Serienmodell Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio abgeleitet.   

 

Wesentliche Maßgabe bei der neuen Alfa Romeo Giulia GTA war die Reduzierung des Gewichts. Statt wie bei der historischen Giulia GTA von 1965

Das neue BMW Alpina B8 Gran Coupé ist ab sofort bestellbar, die Auslieferungen beginnen voraussichtlich im Juli 2021. Krawall ist dem Alpina B8 wie üblich fremd, das überarbeitete 8er Gran Coupé trumpft vielmehr mit kultivierter Kraft und Klasse auf. 

Der 4,4-l-Biturbo-V8 des BMW Alpina B8 leistet satte 621 PS/457 kW, das maximale Drehmoment von 800 Nm steht bereits ab

Der Offroad-Pickup Ford F-150 Raptor geht 2021 in die Vollen: Ford schickt sie dritte Generation des Stock-und-Stein-Bezwingers mit verbessertem Motor sowie komplett neuem Fahrwerk ins Rennen. 

 

Nach dem Debüt des neuen Ford F-150 2020 zum Jahresende durfte bis zur Markteinführung des wilden Derivats F-150 Raptor nicht allzu viel Zeit vergehen:

Zwecks Ford Mustang Mach E Test den BER ansteuern? Gerne doch! Denn der Elektro-Mustang verspricht einigen Fahrspaß zu bieten, da dürfte das Ford SUV noch so manchen überraschen: Ein Leisetreter ist der potente Mach E AWD Extended Range nämlich allein akustisch.   

Impressionen vom Ford Mustang Mach E Test ©Ford

In den 1960ern sah eine Mustang-Studie mit vier Türen keine Chance auf Serienfertigung, doch nun lud der Hersteller zum Ford Mustang Mach E Test. Wie sein historisches Vorbild

Luftleitelemente aus Kohlefaser verhalfen dem 2022er Cadillac CT4-V Blackwing und dem CT5-V Blackwing zu ihrem Suffix, aber mit ein paar Anbauteilen hatte es sich nicht: Der neue CT4-V Blackwing und sein größerer Bruder verkörpern die pistentauglichsten Cadillacs aller Zeiten. 

Der CT4-V Blackwing ist das Topmodell der kleinen Cadillac-Limousine und wird von einem optimierten 3,6-l-Twin-Turbo-V6 mit leichteren Turbinenrädern befeuert, der durch Upgrades an Ansaugung und Software 472 PS/352 kW und 603 Nm mobilisiert. Jedes Triebwerk wird im GM-Werk Bowling Green in Kentucky manuell zusammengesetzt und kommt mit signiertem Monteurschild. Als Alternative zur regulären Sechsgang-Schaltung – kaum zu glauben in diesen Zeiten – steht der Cadillac CT4-V Blackwing mit einem zehnstufigen Automatikgetriebe zur Wahl, dessen Alu-Gehäuse 10 kg weniger wiegt als das des Vorgängers aus Gusseisen. Der Dynamic Performance Mode zugunsten pistenfokussierter Schaltvorgänge ist eigens für die Cadillac Blackwing-Modelle kalibriert und aktiviert sich selbständig, falls im Sport- oder Trackmodus hohe Kräfte gemessen werden. 

Cadillac schafft im CT4-V Blackwing ordentlich Traktion 

Die neuen Speerspitzen der Cadillac V- Modelle kommen zudem mit einem überarbeiteten elektronischen Sperrdifferential. Es wiegt weniger und wurde für jeden Fahrmodus und jede Einstellung des Performance Traction Management neu abgestimmt. Optimales Handling garantiert die vierte Magnetic Ride Control-Generation mit Verbesserungen der vorderen und hinteren Aufhängung. Unter anderem gewährleisten steifere Federraten, hohle Stabilisatoren, Buchsen mit höherer Geschwindigkeit – angeblich ohne Abstriche beim Komfort - die maximale Umwandlung von Kraft in Vortrieb. Für den Kontakt zur Fahrbahn sorgen Pilot Sport 4S in 255/35ZR18 vorn und 275/30ZR18 hinten auf 9x18 respektive 9,5x15 Zoll großen Leichtmetallrädern.   

Der Cadillac CT4-V Blackwing liefert viel Tempo fürs Geld   

Beide Blackwing-Modelle verfügen über Hochleistungsbremssysteme, die ausgiebig auf der Rennstrecke getestet wurden. Die speziellen Blackwing-Raddesigns für die Stars der Cadillac V-Serie gestatten gegenüber dem vorherigen CTS-V noch größere Bremsscheiben. So verzögern den CT4-V Blackwing Pizzateller in den Dimensionen 380 x 34 mm vorn und 340,5 x 28 mm hinten, die von Brembo Sechs- respektive Vier-Kolben-Bremssättel in die Zange genommen werden. Recht so, denn der Nachfolger des ATS-V zischt in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist gut für eine Vmax von 304 Sachen. Ab Sommer wird das Mittelklasse-Kraftpaket ausgeliefert, die Cadillac CT4-V Blackwing Preise starten bei $ 59,990.     

 

Bilder: ©GM Company

Carbon-Aerodynamikteile verpassten den 2022er Cadillac CT5-V Blackwing und dem CT4-V Blackwing ihren Namen, doch damit war es nicht getan: Der neue CT5-V Blackwing und sein kleiner Bruder stellen die pistentauglichsten Cadillacs der Markengeschichte dar.   

Die CT4-V und CT5-V Blackwing-Modelle stützen sich auf die Cadillac-Renngeschichte,

Soeben debütierte die neue GMC Canyon AT4 Offroad Performance Edition. Die basiert auf dem Canyon AT4 und erlaubt es ihren Kunden, sich sicher in raue Offroad-Bereiche zu wagen ohne dabei den GMC-üblichen Komfort missen zu müssen.   

„Wenn Kunden nach einem leistungsfähigen Geländewagen suchen, wissen wir, dass

Marktstart für den Suzuki Swace: Der neue Kombi kommt stets mit sparsamem Hybridantrieb und kann ab sofort beim Suzuki Händler geordert werden. Der vom Toyota Corolla Touring Sports abgeleitete Swace steht ausschließlich in der Top-Ausstattung Comfort+ zur Wahl. 

 

Der neue Suzuki Swace umfasst einen kraftvolle Elektromotor und einen für den Hybrideinsatz entworfenen 1,8-l-Benziner, die auf eine Systemleistung von