Neuwagen

Auf der New York International Auto Show 2016 feierte auch der neue Nissan GT-R seine Weltpremiere. Das Facelift zum Modelljahr 2017 markiert die umfangreichsten Änderungen seit Marktstart des GT-R im Jahr 2007.

Der neue Nissan GT-R trägt nun der markentypische „V-Motion“-Kühlergrill im matten Chromfinish mit Netzeinsatz. Der Grill baut deutlich größer,

Im Rahmen der Weltpremiere des neuen NSX in New York gab es auch Details zum Verkaufsstart in Europa. Der lang ersehnte Hybrid-Sportwagen wird ab rund 180.000 Euro erhältlich sein. Bestellungen nehmen die Honda Händler ab April entgegen.

Darüber hinaus hat Honda erörtert,

Seit 2012 sind vier Personen im Ferrari FF flott unterwegs. Und wenn Ferrari 2016 im März auf dem Genfer Autosalon den neuen GTC4 Lusso präsentiert, geht der Der Fahrspaß für die – hoffentlich vollgasfeste – Familie in die nächste Runde.

An sich stellt der Ferrari GTC4 Lusso einen umfassend modellgepflegten FF dar: Die gespannte Flanke glänzt mit kräftigen Schultern,

Ab sofort nehmen die deutschen Alfa Romeo Händler Bestellungen für die neue Giulietta entgegen. Zur Verfügung steht die Alfa Romeo Giulietta in zehn Modellvarianten mit sieben Motoren, elf Karosseriefarben und drei Ausstattungslinien.

Die Serienausstattung der neuen Alfa Romeo Giulietta umfasst stets

Der neue Lexus LC 500 ist klar geprägt von der Studie LF-LC. Doch anders als das Concept Car rollt der LC 500 2016 als Flaggschiff in die Showrooms der Lexus Händler.

Der Lexus LC 500 soll Fahrdynamik bieten wie kein anderer Pkw der Marke zuvor – etwa durch ein Carbondach,

Nach Veyron kommt Chiron: Der neue Bugatti Chiron feiert auf dem Genfer Automobil-Salon seine Weltpremiere als leistungsstärkster und schnellster Serien-Supersportwagen der Welt. An Luxus und Exklusivität spart Bugatti ebenfalls nicht.

 

Der neue Chiron mit der an die historischen Bugatti Modelle angelegten rundlichen Form und Zweifarblackierungen verkörpert die neueste Generation des ultimativen Supersportwagens und eine komplette Neuentwicklung. Dass der Bugatti Preis bei 2,4 Millionen Euro netto startet, scheint die betuchte Kundschaft kaum zu schrecken:

Der neue BMW M2 lässt optisch nichts anbrennen: Inspiriert von Modellen der BMW Motorsport-Historie, macht das neue M2 Coupé als legitimier Nachfolger des M 135i aus seinem enormen Leistungspotenzial keinen Hehl.



Der Dreiliter-Reihen-Sechszylinder im neuen BMW M2 mobilisiert dank mit modernster M TwinPower Turbo Technologie bei 6.500 Umdrehungen satte 272 kW/370 PS und stramme 465 Nm Drehmoment. Per Overboost

Bislang haben in Europa über 30.000 Fiesta ST einen Käufer überzeugt, da legt Ford noch Schippe drauf: Auf dem Genfer Autosalon debütierte der neue Ford Fiesta ST200.

Der neue Ford Fiesta ST200 ©Ford-Werke GmbH 

Der neue Ford Fiesta ST200 liefert dank des sorgfältig frisierten EcoBoost-Turbovierzylinder glatte 147 kW/200 PS aus weiterhin 1,6 Liter Hubraum,

Nachdem der Toyota GT86 2015 im Zuge einer kleinen Modellpflege bereits ein strafferes Fahrwerk erhalten hatte, folgt nun der GT86 Pure. Weniger Ausstattung führt bei diesem Toyota Sportwagen auch zu weniger Anschaffungskosten.

Der neue Toyota GT86 Pure sorgt trotz abgespeckter Feature-Liste für pure Fahrfreude, ohne dabei Komfort und Sicherheit einzuschränken. So umfasst der Toyota GT86 Preis des neuen Einstiegsmodells von 28.900 Euro

Der auf dem Genfer Autosalon 2016 präsentierte Porsche 911 R steht in der Tradition des 911 R von 1967. Der trat bei Rallyes, bei der Targa Florio und bei Weltrekordfahrten an. Der Porsche 911 Preis der neuen R-Version startet hierzulande bei 189.544 Euro.

Äußerlich kommt der Porsche 911 R auf den ersten Blick wie ein 911 Carrera daher. Allein die vom GT3 bekannte Bug- und Heckschürzen sowie die zentralen Doppelendrohre der Titan-Auspuffanlage künden

… when I’m rollin in my five point oh. So rappte 1991 Vanilla Ice. Ein five point oh, besser bekannt als 5.0, ist im neuen Ford Mustang 2015 wieder erhältlich. Und macht den Mustang zu einem richtig wilden Gerät.

Das Pony mit gelbem Fell macht beim Ford Mustang Test eine glänzende Figur – 310 kW/421 PS bei 6.500 Kurbelwellenrevolutionen sind eine für einen Sauger äußerst ansehnliche Leistung. Erfreulicherweise greift der Drehzahlbegrenzer erst bei 7.000 Umdrehungen, bis dahin ist der Mustang V8 akustisch stets präsent, doch selbst bei niedergetretenem Gaspedal nie zu laut.

Unterkategorien

Berichterstattung über Neuwagen mit zwei Türen. Auch über jene, die gern als "Dreitürig" bezeichnet werden. Denn niemand betritt sein Auto über die Kofferraumklappe, nur weil direkter Zugang zum Innenraum besteht.