4 Türen

Ein IMV 1600 R? Ja, neben Zastava und Yugo gab es durchaus noch weitere Fahrzeughersteller in Jugoslawien. 

Der IMV 1600 R ist die letzte Entwicklungsstufe der Zweiachs-Transporter ©autorild.de

IMV – Industrija Motornih Vozil (Industrie von Kraftfahrzeugen) – war ein im slowenischen Novo Mesto ansässiger Automobilhersteller. Im Jahr 1954 als Agroservis zur Wartung von Landmaschinen gegründet,

startete das Unternehmen unter dem Firmennamen Moto Montaža allerdings rasch, in Zusammenarbeit mit Auto Union leichte Nutzfahrzeuge und DKW-Personenwagen zu montieren. 1959 wurde das Werk in IMV umbenannt und begann, neben den DKW auch Wohnwagen herzustellen. Zwischen 1967 und 1972 produziert IMV mit Lizenz der British Motor Company verschiedene Austin-Modelle. So liefen der kompakte Austin 1300, der kleine Mini 1000 und Mittelklasse-Wagen Austin Maxi 1500/1750 vom Band. 

IMV war ein in Novo Mesto ansässiger Pkw- und Nfz-Hersteller ©autorild.de

Im IVM Oldtimer gab es verschiedene Motoren

Ab 1973 kooperierte IMV dann mit Renault und baute den R4, den R12, den R16 sowie den R18, wobei der R4 bei weitem am häufigsten montiert wurde. Im Jahr 1989 übernahm Renault das komplette Eigentum der Automobil-Division von IMV unter dem Namen Revoz. Unabhängig von den Pkw-Lizenzen stellte IMV Wohnwagen und Nutzfahrzeugen nach eigenen Designs her, wobei aber auf die Motoren der jeweils aktuellen Lizenzgeber zurückgegriffen wurde. So hatte vorliegender IMV Transporter anfangs als IMV 1000 den Einliter-Zweitakter von DKW, dann den Sechzehnhunderter von BMC, der später dem 1600er von Renault Platz machen musste. Auf den Unterschied weist das R in der Modellbezeichnung IMV 1600 R hin.

Als Frontlenker ähnelt der IMV Oldtimer stark dem Ford FK1000 ©autorild.de

Als Feuerwehr war dem IMV 1600 R ein langes Leben sicher

Äußerlich weisen der schmucklose schwarze statt wie zur BMC-Ära verchromte Grill und die Blinker vom IMV Oldtimer auf dessen französisches Herz hin. Als Minibus mit Fenstern hätte der optisch durch den vorderen Kotflügel-Türbereich ganz stark an den Ford FK 1000  erinnernde Transporter IMV 1600 BR geheißen. Wie für alte Nutzfahrzeuge nicht ungewöhnlich, überlebten überdurchschnittlich die immer fleißig gewarteten und wenig gefahrenen und vor allem in Garagen untergebrachten Feuerwehr-Fahrzeuge. Dieses hier tat im 250-Seelen-Dorf Krašči an der Grenze zu Österreich Dienst. Bleibt zu hoffen, dass der rote IMV 1600 R im fernen Berlin kein Heimweh bekommt... 

Dieser IMV Transporter diente einer slowenischen Dorffeuerwehr ©autorild.de

IMV Oldtimer in Berlin – Bericht und Oldtimer-Bilder zum IVM 1600 R, einem seltenen jugoslawischen Nutzfahrzeug. Dieser IMV Transporter mobilisierte eine slowenische Dorffeuerwehr

Diesen Artikel teilen in:

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren